E-Wende

Icon
Header Image

Energieregion Bodensee im Wandel: Summer School für EnergiewendegestalterInnen

Innovationen in der Lehre Abgeschlossen Umwelt & Nachhaltigkeit 5. Leistungsperiode

Beschreibung

Welche konkreten Herausforderungen die Energiewende für die Bodenseeregion mit sich bringt und wie diese bewältigt werden können, damit befasste sich die einwöchige Tagung und Netzwerkveranstaltung „Energie.Wende.Punkt. Summer School“ an der Zeppelin Universität. Ziel der Summer School war es, einen Lernraum zu schaffen, in dem die Studierenden nicht nur die grundlegenden wissenschaftlichen Probleme und Herangehensweisen an die Thematik kennenlernen, sondern auch zu kritischer (Selbst-)Reflexion angeregt und durch die Bildung von Netzwerken zur Erarbeitung und Umsetzung von Problemlösungen in unterschiedlichen Tätigkeitsfelder befähigt werden.

Start

01.01.2018

Ende

31.10.2018

Projektleitung

Thomas Pfister

Kontakt

thomas.pfister@zu.de

Projektlead

Zeppelin Universität

Beteiligte

  • Hochschule Konstanz HTWG
  • FH Vorarlberg

Ergebnisse

Die Teilnehmenden aus Wissenschaft, Praxis und Zivilgesellschaft befassten sich mit fünf fachübergreifenden Themenfeldern: Energieverantwortung und Integration, Ernährung und Landwirtschaft, Energieautonomie und Bauen, der Digitalisierung der Energiewende sowie mit dem Energieatlas Baden-Württemberg. Dies geschah in enger Kooperation mit verschiedenen Fallgebern aus der Region. Neben der gemeinsamen Arbeit an konkreten Fragestellungen war die Tagung zugleich Plattform für den individuellen Austausch, die Vernetzung sowie für die Schaffung von Perspektiven für die Integration der Ergebnisse in den Arbeitsalltag. (Weitere Informationen)

Zurück