DigiFreizeit

Icon
Header Image

Wertschöpfung und Digitalisierung in der Freizeitwirtschaft

Initialprojekt In Arbeit Tourismus & Mobilität 5. Leistungsperiode

Beschreibung

Die Digitalisierung hat längst alle Wirtschaftszweige erreicht. Bislang hat sich die Forschung noch sehr wenig mit den spezifischen Prinzipien der Digitalisierung und Wertschöpfung im Freizeitbereich beschäftigt. Aber wie verändert sich z.B. die Erlebniswahrnehmung in Freizeit und Tourismus durch digitale Technologien? Welche digitalen Technologien werden die Freizeitwirtschaft am stärksten beeinflussen und wie lässt sich der Einfluss auf das Konsumentenverhalten und die Wertschöpfung in verschiedenen Freizeitbereichen konkret beschreiben? Welche neuen und veränderten Geschäftsmodelle und Kooperationsformen ergeben sich durch den Einsatz dieser Technologien für die Anbieter? Konkret soll diese Studie einen Beitrag dazu leisten, die Auswirkungen der Digitalisierung auf den Erlebniskonsum und auf die Freizeitwirtschaft insbesondere in der Bodenseeregion besser zu verstehen, spielen Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Region eine sehr starke wirtschaftliche Rolle. Lesen Sie für weitere Informationen das Interview mit dem Projektteam. 

Start

01.01.2019

Ende

31.12.2020

Projektleitung

Marcel Hüttermann

Kontakt

marcel.huettermann@zhaw.ch

Projektlead

Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW

Beteiligte

  • FH Vorarlberg
  • Hochschule Konstanz HTWG
Zurück